Kennzeichnungstexte

Perfekt etikettiert - mit unseren Vorlagen für Gefahrstoffetikette

Damit Sie nicht den Überblick verlieren, welche der vielen Informationen aus dem Sicherheitsdatenblatt nun tatsächlich auf Ihr Etikett müssen, erstellen wir Ihnen auf Wunsch Vorlagen für Gefahrstoffetiketten.

Darin berücksichtigen wir alle Kennzeichnungselemente, nicht nur gemäß CLP, sondern auch gemäß allen zusätzlich relevanten Vorschriften, wie u.a. die Detergenzienverordnung oder die Biozidverordnung. Darüberhinaus geben Ihnen auch die notwendigen Informationen zur Größe der Kennzeichnungselemente und ob Sie bei der Verpackung besondere Sicherheitsmaßnahmen, wie etwa kindergesicherte Verschlüsse oder tastbare Warnhinweise beachten müssen.

Dabei finden wir auch für besonders schwierige Fälle, z.B. sehr kleine Verpackungen, eine Lösung.

Am besten lassen Sie sich vor der Erstellung Ihrer persönlichen Etikettenvorlage produktbezogen beraten.

Oder noch besser, Sie drucken Ihre fertigen Etiketten selbst - mit unserer Software DocSafety®.

Mehr zu DocSafety® erfahren Sie hier! Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne.

 

Zusätzliche Angabe auf Etiketten - UFI-Code

Der UFI-Code ist ein eindeutiger, 16-stelliger Rezepturidentifikator, der auf dem Etikett von gefährlichen Gemischen anzugeben ist. In Notfällen können mit der Angabe des Codes Giftnotrufzentren Erste-Hilfe-Maßnahmen entsprechend dem gefährlichen Gemisch empfehlen. Bestimmungen zur Anwendung des UFIs, sowie zur Kennzeichnung von Gemischen wurden in der Verordnung (EU) 2017/542 angekündigt. Diese sind für alle Mitgliedstaaten des EWR verbindlich.

Über die ECHA können Sie Ihren UFI-Code mit Hilfe des UFI-Generators einfach selbst erstellen.